Ing. Arnold Hübsch
Arnold.jpg (6117 bytes)
 

 

 

Arnold blickt auf eine mehrjährige Erfahrung in diesem EDV-Teilbereich zurück. Seit 1978 arbeitet er mit PC-EDV Infrastrukturen, und zählt zu den wenigen die sich von Beginn an mit PCs beschäftigten. Seit 1984 ist er auch im Bereich Netzwerke aktiv, und sammelte Erfahrungen mit Apple und PC Integration in Minni- und Mainframewelten.

Durch die jahrelange Tätigkeit kann er auf umfangreiche Produktkenntnisse zurückgreifen: AOS/VS, VMS, diverse UNIXe, DECnet, AppleTalk, TCP/IP, Netware, PATHWORKS, diverse Lan-Manager Derivate, Windows NT. Selbstverständlich hält Arnold Zertifizierungen diverser Unternehmungen. Er ist zertifizierter Microsoft System Engineer und Microsoft zertifizierter Trainer für viele Backoffuce Produckte. Weiters hält weitere Zertifikate von Novell, SAP und Digital.

Seine Konzentration auf die Microsoft Produktpalette bescherte ihm Anerkennung diverser Unternehmen. Er zählt zu den anerkannten Backoffice Industrie-Consultants in Europa. Arnold wurde von diversen Schulungsunternehmen - auch von Microsoft selbst - frühzeitig als Trainer eingesetzt. Er entwickelte die NT5 Beta Kursunterlagen die von Hewlett-Packard zwischen 1987 und 1999 weltweit eingesetzt wurden. 1998 wurde er als Architekt in ein weltweites Team berufen um für einen telekommunikations- Kunden ein globales Exchange Netzwerk aufzubauen.

Unter seiner Leitung entstand am Standort Wien eine von Hewlett Packard weltweit eingesetzte PC Installations-Methode, "Vienna Staging". Damit werden PC Infrastrukturen schnell, betriebssicher und verlässlich gleichartig aufgebaut.

Zwischen 1994 und 1996 war er als Geschäftsführer und Consultant kleinerer Beratungsunternehmen tätig und baute dabei seine Kenntnisse auf nicht technischem Gebiet aus. Das Unternehmen konzentrierte sich auf WEB-Lösungen und E-Commerce. Arnold leitete die Internetaktivitäten von Quant-X, dem dominierenden Alpha Anbieter in Europa.

Bei Microsoft Consulting startete Arnold als strategischer Berater für Government Accounts.  Seine zweite Rolle war PSC bei General Electric CITS wo er den Aufbau des Windows 2000 und Exchange Kompetenzzentrums unterstützte. Arnold unterstützte später das  EMEA PMO (Project Management Office) in der Microsoft Consulting Organisation (MCS). Er unterstützte die Bemühungen um Avanade in Europa zu staren. Danach betreute er MCS interne Programme ORB (Review Board) und Project Management Office (PMO) Aktivitäten.

Mit Juli 2001 kehrte Arnold zu GE CITS als Mitarbeiter zurück. Zu seinen Aufgaben zählen Projektarbeit und das Pflegen der Beziehungen zu Microsoft. Mit Jänner 2002 übernahm er die Leitung Abteilung Microsoft Technologies und High Availability Server als Business Line Leader. Seit Oktober 2002 leitet er den Bereich "Managed Services" in dem Betreuungsdienstleistungen zusammengefasst sind.

Nach einer Reorganisation im Frühjahr 2003, nach der ich Computacenter verlassen habe, habe ich ein Modellbahntechnik Unternehmen gegründet. Hier nutzte ich meine Erfahrungen und leitete ein internationales Modellbauprojekt.  Weiters widmete ich mich mehreren Buchprojekten zum Thema MSF und ITIL als Lektor. 

Im Jänner 2004 gründete ich mit einem Freund ein Unternehmen, das sich mit Managementsoftware beschäftigt. Dort betreue ich Projekte rund um hp OpenView als Software Business Manager. Dabei konzentriere ich mich auf Projekte mit Schwerpunkt Microsoft Technologien.

Seit 2003 habe ich mich mit dem Ausbau meiner Hobbyaktivitäten im Bereich Modellbahn auseinandergesetzt. Im Sommer 2005 gründete ich dann AMW. Hier widme ich mich der Modellbahnelektronik. Es werden Decoder und AddOn-HW erzeugt. Weiters bin ich als Consultant und Autor für Fachmagazine tätig.

Wien im Jänner 2007